Posts by florian103113

    Genau daran liegt es wohl mit ziemlicher Sicherheit. Das Gebäude wurde als Notmaßnahme wegen Baufälligkeit abgerissen. Davor wurde es einige Tage bei jeder (langsamen) vorbeifahrt eines Zuges bewacht. Die Änderung der Treppe ist sicher keine Notmaßnahme und bedarf daher eines ausführlichen Genehmigungsprozess. Abgesehen davon kann während der Zeit des Umbau der Mittelbahnsteig auch nicht genutzt werden, was auch wieder fahrplantechnische Maßnahmen erfordert. Also alles nicht so einfach.


    Mit dem "Heckelgang" hab ich mir auch schon überlegt. Würde den Weg vom Mittelbahnsteig zum ehem. Heckelgelände auch deutlich verkürzen, aber wie du richtig schriebst ist dieser Vermutlich der Stadt und somit nicht für den Bahnbetrieb erforderlich, der Zugang zum Bahnsteig schon. Außerdem dürfte der etwas eng sein und wohl nur noch Bestandsschutz haben.

    Schöne Bilder vor allem das erste.


    Die 642 sehen eigentlich überall besser aus als bei uns, so meine Einschätzung und Beobachtung. Auch der technische Zustand ist wohl bei anderen BW besser als hier. Hab mich mal mit einem Tf aus Saarbrücken unterhalten der ursprünglich aus Erfurt stammte. Er berichtete wenn er mit seinen ehem. Kollegen telefoniert kann keiner verstehen das bei uns über die 642 so geschimpft wird und die ständig kaputt sein sollen...

    Im Gegensatz zu den ganzen warmen Worte bei uns glaub ich da sogar dran dass die kommt. Wahrscheinlich sogar noch bevor ein Zug zwischen Schmelz und Saarlouis oder Homburg und Zweibrücken fährt.

    Das eigentliche Hauptproblem ist die Verkehrspolitik im Bund wie in manchen Bundesländern, die immer noch viel zu straßen-orientiert ist. Da ist das Saarland ja ein leider bitteres Beispiel.


    Genau so ist es. Da kann dann auch die Bahn nicht viel dafür. Bei solchen Projekten wie ein drittes Gleis ist immer der Bund mit im Boot und auch die jeweiligen Landesregierungen. Wer nicht nachdrücklich genug fordert und dann auch unterstützt der bekommt auch nichts. Seit Jahren ist das Baugeschäft der Bahn an ihrer Grenze da es an Fachkräfte (und Baufirmen) zur Planung und Ausführung mangelt.

    An die Box in Dillingen kann ich mich sogar noch dunkel erinnern. Hab ich glaube damals im Rahmen eines DSO-Treff dort gesehen.


    Wenn meine Notizen Richtig sind hab ich sogar eine Ausgabe Blickpunkt DB von 1976. Ansonsten hab ich von 1980 bis 1993 sehr viele Blickpunkt DB bzw. Blickpunkt Bahn wie sie ab 6/91 hießen in meinem Archiv. Viele davon auch mehrfach, falls jemand gegen mir fehlende Exemplare tauschen möchte;).


    Von 1993-1999 hab ich jedoch keine Ausgabe. Bist du dir Sicher, dass sie unter gleichem Namen bei der DB AG weitergeführt wurde?

    Tolle Bilder. Danke für den Link zu den etwas anderen Ansichten.


    In diesen Fall kann ich auch das Buch "Eisenbahn von oben" empfehlen. Hab ich selbst vor zwei Jahren bekommen und zeigt wirklich tolle Aufnahmen.