Posts by Stellwerk Lw

    Eine sehr schöne Dokumentation - danke dafür!

    So geballt auf einem "Haufen" habe ich die 628/928er noch nicht gesehen.


    Hier eine Aufnahme vom anderen Ende einer der befahrenen Strecken:



    628/928 477 und 471 in der Wochenendruhe in Bingerbrück/Bingen Hbf.

    Ein Doppelpack fährt mo-fr als Verstärker im Schülerverkehr und steht am Wochenende abgestellt. Ab und zu gesellt sich eine 3. Einheit dazu, die in der Talent- bzw. Desiro-Flotte mitläuft.


    Viele Grüße, Alois

    Vielen Dank für diese tollen Videos!

    Ich bin sehr gerne "vorne" mitgefahren.

    Erschreckend, wie stark die Infrastruktur zurückgebaut ist - das kann man als Fahrgast gar nicht deutlich mitbekommen.

    Schön, dass in Altenbamberg noch Flügelsignale zu sehen sind. Dieser Haltepunkt ist inzwischen ja auch umgebaut worden.


    Viele Grüße, Alois

    Hallo Hans-Joachim,


    da hast Du schöne Fänge machen können!

    Ja, Bingen und Umgebung sind für Bahnfuzzys schon eine Reise wert - der Verkehr ist wirklich unglaublich intensiv und vielfältig. Eine meiner Lieblingsstellen ist das Reiterstellwerk (Du hat den ICE1 sehr schön darunter erwischt), eine andere die Fußgängerbrücke über den Bahnhof Bingerbrück/ Bingen Hbf, die in den heutigen "Park am Mäuseturm" führt (den ehem. Rangierbahnhof) - von der Brücke sieht man die rechtsrheinische Strecke, auf der sich manchmal die Güterzüge stauen. Toll ist auch noch die Elisenhöhe oberhalb des Bahnhofs, von der man einen tollen Blick auf beide Bahnstrecken hat.


    Viele Grüße, Alois

    Im Nachgang zu meinem Post hier noch zwei Aufnahmen von der Ausfahrt der 218 155 aus Bingerbrück/ Bingen Hbf Richtung Nahe.

    Die Lok sieht meiner Meinung nach prächtig aus.

    Vielleicht weiß jemand von Euch, wohin der Schleifzug ging?


    Viele Grüße, Alois





    Wieder tolle Aufnahmen!

    Welch eine Vielfalt... - und die Aufnahmen an der Saarbrücke mit der 151 haben schon was Einzigartiges.

    Da bin ich noch zu Personenzugzeiten als Fahrgast mit bis Überherrn - einen Nachmittag sogar im Steuerwagen bzw. in der 141.


    Viele Grüße, Alois

    Hallo Hans-Joachim,


    vielen Dank für das Jahresgedächtnis an Manfred!

    Ich kann Deine Wertschätzung nur teilen.

    Leider war ich nur einmal mit Manfred und einem Kollegen auf Fotopirsch, am 03. April 2021 in Oberwesel.

    Bei dieser Aufnahme standen wir Schulter an Schulter.


    Viele Grüße, Alois

    45517912mt.jpg

    Hallo Hans-Joachim und Mitlesende,


    danke für die herrlichen Bilder! Ich bin die Strecke so einige Male rauf- und runtergefahren, sehr gerne zu Zeiten, als man die Fenster noch öffnen konnte. Mehrmals habe ich erlebt, dass zu der Zeit, als noch die Lok (213 oder 218) schob, der Tf die Tür zum Steuerwagen offen ließ und man ihm über die Schulter schauen konnte.

    Bei den heutigen Triebwagen ist das ja auch möglich. Ein Genuß!


    Gerne möchte ich Euch aber auf eine großartige Dokumentation von Günter Tscharn im Mittelrheinforum aufmerksam machen:

    Boppard - Simmern (Hunsrück) Teil 1: Bf Boppard (1979 - 1989; 24 B) - Eisenbahnforum der Region Mittelrhein


    Günter hat die gesamte Hunsrückbahn in mehreren Beiträgen dokumentiert. Einfach nur großartig!

    Im 1. Teil habe ich mit seiner Zustimmung als Ergänzung einige Bilder eingestellt, die eine Mitfahrt von User 212 343-8 und mir zeigen. Wir hatten die seltene Gelegenheit, auf dem Führerstand einer 213 die Steilstrecke mit runter zu fahren.

    Viel Freude bei der Mitfahrt!


    Gruß und frohe Ostern!

    Alois

    Hallo Hans-Joachim,

    die Aufnahmen in Primsweiler habe ich seinerzeit bewusst gemacht - aber eben erst 2018. Viele Jahre habe ich das Logo überhaupt nicht bewusst wahrgenommen, weil es ja zum Alltag gehörte. Bei einer kleinen Fototour nach Primsweiler fiel es mir auf einmal wie Schuppen von den Augen, dass dieses Motiv kaum noch zu sehen ist. Daher also bewusst aufgenommen.

    Ich war länger nicht mehr in P., gehe aber davon aus, dass es noch zu sehen ist.


    VG, Alois

    Ein sehr schöner Beitragsfaden, mal was anderes, früher ganz alltäglich, heute muss man suchen. Am 16. März 2018 habe ich zufällig in Primsweiler das Schloss-Bräu-Logo entdeckt. Seht selbst:




    Wenn man genau hinschaut, kann man links hinter dem Gebüsch das Logo am Giebel erkennen.




    Etwas näher ran - nicht mehr zu übersehen!






    Und hier mit einem Blick auf die traurigen Reste des früheren Knotenbahnhofs Primsweiler (Nonnweiler-Wadern-Primsweiler-Lebach bzw. -Primsweiler-Dillingen).

    Es gab vier Bahnsteige!

    Immerhin ist ein Durchfahrtsgleis erhalten geblieben, das heute zur Strecke Dillingen-Limbach/S. gehört.


    Viele Grüße, Alois

    Hallo Hans-Joachim,

    das sind wirklich schöne Aufnahmen!

    Und wie es der Zufall will: "fast" wären wir uns da ja über die Füße gelaufen. Ich war auch im Februar 2013 am Feldberg. Allerdings etwas früher. Es gab wirklich beeindruckende Schneemassen.

    Am 8.2.13 entstanden diese Aufnahmen am Hp Schluchsee und im Endbahnhof Seebrugg, wo die Einheit bis zur Rückfahrt abgestellt wurde.


    Viele Grüße, Alois

















    Es ist nur noch absurd!

    Was hätte man mit einer Kombi Bahn + Rad alles an Tourismusverkehr initiieren können. Und hätte die Option auf regulären PV und GV auch noch beibehalten. In Kombi mit der IG Nationalparkbahn hätte man einen Rundkurs um den Nationalpark aufbauen können.


    Mich ärgert es kolossal, wenn Steuergelder so dumm verschleudert werden: 9,6 Mio. € für 36 km Radwege...