Posts by bahnbilder.nils

    Ja also ehrlich kann es sich besonders bei Fernverkehrstickets sowohl bei ICE / IC ubd EC Tickets lohnen, einfach etwas früher zu buchen. Ich buch normalerweise immer 3 Wochen im voraus wodurch dann auch der Preis immer relativ gering ausfällt. Außerdem lohnt sich eventuell IC zu fahren, da der häufig am Günstigsten ist

    Danke erst einmal für den Bericht. Ich hatten den Bericht heute Morgen auch schon

    in der SZ gelesen und wurde etwas stutzig was die Fahrzeiten betrifft, besonders bei der Strecke

    Saarbrücken-München habe ich mich etwas gewundert, dass die Fahrzeit über 9 Stunden dauert und man

    erstmal in Richtung Hessen fährt um dann nach München zu kommen. Und tatsächlich habe ich mich nicht getäuscht

    es gibt teilweise Verbindungen die deutlich schneller sind, als die Verbindung über Frankfurt.


    Meine beste Verbindung, die ich für den heutigen Tag gefunden hatte, dauert im Vergleich nur "7 h 55 min"

    mit 5 Umstiegen in Neustadt, Karlsruhe, Stuttgart, Ulm und Memmingen. Klar durch mehr Umstiege besteht häufig ein größeres

    Risiko Anschlusszüge zu verpassen oder auf mehr Züge mit größeren Verspätungen zu treffen. Allerdings beträgt die Mindestumstiegszeit

    bei meiner gewählten Verbindung an jedem Bahnhof min. 13 Minuten, was üblicherweise reichen dürfte.


    Ähnliches dürfte für die Strecke Saarbrücken - Hamburg gelten:

    Bei dieser Verbindung gäbe es nämlich auch die Möglichkeit anstatt über das Ruhrgebiet

    zu fahren, via Frankfurt, Kassel-Wilhelmshöhe und via Hannover zu fahren. Das könnte besonders wegen

    verspätungsanfälliger Züge im Ruhrgebiet besser sein. Außerdem beträgt die Fahrzeit statt denn vorgeschlagenen

    11 h 26 mit 4 Umstiegen, "nur" 11h und 10 min. Die Umstiegszeit beträgt auch hier mindestens 12 Minuten zu den Zügen.

    Als Alternativlösung könnte man also auch das Ruhrgebiet weiträumig umfahren und trotzdessen angemessene Fahrtzeiten haben.


    Bei der Verbindung Saarbrücken-Berlin kann ich soweit nichts aussetzen, eine schnellere Verbindung mit optimaleren

    Umstiegen und besserer Fahrzeit habe ich hier nicht gefunden.


    Insgesamt kann auch bei allen Verbindungen feststellen, dass es eigentlich völlig egal ist ob man jetzt 11 h 30 oder 12 h fährt, da

    die insgesamte Fahrtzeit schon sehr horrent ist und man sich definitiv auf einen langen Tag einstellen muss.

    Jedoch fand ich es ganz spannend besonders bei der Verbindung Saarbrücken- München doch noch eine" bessere Verbindung"

    herrauszusuchen und bei der Verbindung Saarbrücken-Hamburg eine alternativen "besseren" Fahrtweg zu finden, der sich definitiv lohnen könnte.

    LG Nils und allzeit gute Fahrt ;) 8)

    Heute Mittag hatte ich endlich mal wieder die Chance ein richtig gutes Motiv in Dudweiler zu fotografieren,

    durch Olli einen guten Kollegen hatte ich erfahren, dass auf dem Knüppelzug zwischen Saarbrücken und Neunkirchen

    die Werbelok der DB 185 152-6 pendeln solle. Daraufhin fuhr ich schnell zum Bahnhof und konnte eine knappe

    3/4 Stunde später das gute Motiv mit blauem Himmel im Hintergrund fotografieren.

    Auf jeden Fall ein großes Dankeschön dafür 8o 8)

    So da es immer noch ziemlich aktuell ist, auch gleich mal noch meine Bilder vom Karfreitagssonderzug nach Bouzonville anbei


    Bereitstellung gegen 8:40 Uhr im Bahnhof Dillingen



    Abfahrtbereite Doppeltraktion 628 im Bahnhof Dillingen



    Stellenwechsel nach Niedaltdorf, wie sich herausstellte eine gute Entscheidung. Gegen 11:30 Uhr überquerte die Doppeltraktion

    dann das Viadukt bei Kilometer 8,2 und wird in Kürze die deutsch-französische Grenze passieren.



    Ein weiterer Stellenwechsel ermöglichte mir dann noch diese Perspektive kurz hinter dem ehmaligen Haltepunkt Guerstling.



    Einfahrt in den Bahnhof Niedaltdorf bei Km 8,8




    Und zum krönenden Abschluss ging es dann noch über die Grenze zum Tunnelportal kurz vor dem Einfahrtssignal von Bouzonville,

    dabei enstanden diese beiden Aufnahmen.

    LG Nils ;)

    Fußballsonderzug Mannheim-Saarbrücken 09.04.2022

    geschrieben von: trainpics.nils


    Datum: Heute, 11:18:06



    Morgen verkehrt zu den normalen Zügen noch außerplanmäßig ein Fußballsonderzug passend zum Fußallspiel der 3.Liga 1.FC.Saarbrücken gegen Waldhof Mannheim:

    FahrplanRB 38596

    Ab Mannheim Hbf Gl. 1 10:16

    An Saarbrücken Hbf 12:00


    Spielbeginn 14:00 Uhr


    Rückfahrt RB 38597

    Ab Saarbücken Hbf 17:27 Uhr

    An Mannheim Hbf 18:55 Uhr


    Für alle Fotografen also definitv ganz spannend was den Wagenpark betrefffen sollte.

    Ich vermute das entweder 111/114 mit Murgtäler Radexpresse Garnitur, eine Doppel/Dreifachtraktion 628 oder eine Doppeltraktion 425 zum Einsatz kommt.

    Am wahrscheinlichsten wird warscheinlich 628 aus Ludwigshafen oder Kaiserslautern sein.

    Viel Spaß und viel Glück allen Fotografen

    Innerhalb der letzten zwei Tage gab es so einige Schätze im Saarland zu beobachten. Besonders am Samstag (15.01.2022) gab es eine sehr besondere Kombi,

    die ich so bisher noch nie vorher zu Angesichte bekam. Denn gestern Morgen, trafen sich die neue DEVK Versicherungs Werbelok DB 101 005-7, ein ICE-T als

    Ersatz für einen ausgefallenen ICE 1 , sowie die Cewe Fotobuch Werbelok DB 101 076 , die schiebend am IC 2058 hing. Das Ganze gepaart mit einer Nachtaufnahme

    war natürlich ein riesen Special.

    Am heutigen Sonntag kam es dann zu einem

    weiteren besonderen Spektakel. Denn gegen morgen hatte Nordliner 181 215 die Aufgabe zwei scheinbar neue SNCF Loks bis nach Völklingen zu überführen.

    Dabei begegnete sie unter anderem den formähnlichen 151ern, die auch wie immer ein kleines Highlight für das Wochenende waren.



    Bild 1: Los ging es am Samstag dann noch mitten in der Nacht, gegen 3:50 Uhr hieß es für mich aufstehen und ab zum Bahnhof. Problem für mich war natürlich es fuhr noch kein passender Bus

    deshalb musste ich dann den ersten Zug des Tages von Dudweiler aus nach Saarbrücken nehmen. Soweit lief dann alles wie geplant. Der EC 217 stand bereits um 5:00 Uhr abfahrtbereit auf Gleis 5 und die DEVK Werbelok DB 101 005-7 erstrahlte nur so durch das viele Licht, das durch die Langzeitbelichtung aufgenommen werden konnte. Auch der Mond zeigte sich freudig zwischen den Wolken kam auch er heraus für einen wirklich klasse Fotos. Gegen 5:37 Uhr war dann dieses Bild für eine unbekannte Zeit auch wieder Geschichte.



    Bild 2: Wie gesagt an Langzeitbelichtungen mangelte es nicht da ich ja knapp 45 Minuten Zeit hatten. So konnte ich dann auch bei der Ausfahrt noch einmal eine schicke Langzeitbelichtung von den IC Wagen machen die hinter der 101 hingen. Es war das letzte Bild, das ich vom EC 217 machen konnte für diesen Tag.



    Bild 3: Gleich mit Topmotiven ging es auch nach 5:40 Uhr weiter. Gegen 5:50 Uhr setzte sich der ICE-T der Ersatzweise (ICE 2923) für den ICE 836 " Pfälzerwald eingesprungen war, in Bewegung. Und siehe da, was ein Zufall oder vllt eher ein Zeichen. Es war sogar glatt ein Pfälzer der da in den Hauptbahnhof einrollte. Tz 1184 getauft auf den Namen "Kaiserslautern" hatte die Aufgabe den ICE 1 zu vertreten. Dabei konnte ich bereits bei der Einfahrt dieses Foto machen.



    Bild 4: Auch nachdem der Lokführer seinen Platz gewechselt hatte und mitterweile im vorderen Führerstand Platz genommen hatte, konnte ich es nicht sein lassen noch einen Nachschuss zu machen. Durch den im Hintergrund ausfahrenden RE 3 enstand schon fast ein Bild das irgendwie meiner Meinung nach eine zeitlose Wirkung hat. Auf diese Zeitlosigkeit bezogen kann man ja auch mal geschichtlich kramen, denn es gab ja bereits früher schon ICE-T Einsätze auf dem ICE 836. Denn noch vor dem Ausbau der Strecke zwischen St.ingbert und Homburg hatte sich der Einsatz von Neigetechnik scheinbar noch gelohnt.



    Bild 5: Ein weiteres Mal Ortswechsel wieder vom Parkplatz aus konnte ich den ICE-T dann auch nochmal kurz vor seiner Abfahrt gegen 6:28 Uhr in Saarbrücken wieder auf Gleis 5 fotografieren. Und auch dieses Mal erstrahlte der Zug wieder nur so im Licht. Die Stimmung war einfach fantastisch.



    Bild 6: Nach dem zügigen verlassen des ICEs blieb mir dann noch etwas Zeit um auch mal den noch schlafenden IC zu fotografieren. Der Lokführer kam dann aber ebenfalls nach geraumer Zeit um die Lok und den gesamten Zug abfahrtbereit zu machen. Gegen 6:40 Uhr war allerdings nochmal kurz Ruhe im Hauptbahnhof.



    Bild 7: Mit meinem ersten Bild der 642er "VVO Dresden" hatte ich auch ein weiteres meiner Ziele für den Tag erreicht und somit war im Grunde der Tag zum Abschluss gebracht worden. Mit allen 4 Motiven war wahrlich überaus zufrieden und machte mich nachdem auch 642 329 den Hauptbahnhof verlassen hatte nochmal auf den Weg zu Gleis 7



    Bild 8: Denn dort wartete ebenfalls für diesen morgen eine der ersten Züge in Richtung Pirmasens. DB 642 081 hatte diese Aufgabe bereits am Morgen erhalten und somit konnte ich meine kurzfristige Tour mit einigen Motiven beenden.



    Bild 9: Am heutigen Sonntagmorgen hießt es dann doch auch wieder etwas früher aufstehen, denn für den frühen Nachmittag war eine Nordliner Fuhre mit Nordliner 181 215 "Elfenbein-Purpurrot" angekündigt, die zwei SNCF Ressau Loks von Neuwied via Moselstrecke nach Vöklingen überführte. Dabei konnte ich mit meinem guten Kumpel Fynn in Bous auf der Lauer stehen und auf das Topmotiv warten. Mit knapp 10 Minuten Verspätung war dann auch dieses Ziel für das Wochenende erreich worden und eines der Toptenmotive des Jahres 2022 gesichert.



    Bild 10: Zum Abschluss des Tages hieß dann nochmal etwas länger warten für die Saar-Rail 151 165 die am heutigen Tag die Aufgabe des Flüssigeisenzuges übernahm. Das Wetter war mittlerweile leicht umgeschwungen und der Himmel war recht verdunkelt. Noch kurz bevor die 151er kam fing es kurzfristig und unerwartet an zu schneien. Allerdings konnte ich das leider nicht im Bild verdeutlichen. Trotzdessen gelang mir meiner Meinung nach auch zum Abschluss noch ein wirklich gelungenes Foto.


    Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche :)

    und wünsche freundliche Grüße ;)

    Nach knapp 2 Monaten gibt es auch von mir nochmal einen relativ aktuellen Beitrag mit noch

    nachträglichen Neujahrsgrüßen an alle. Zu sehen gibt es die Bilder, die in meiner Galerie um

    Neujahr dieses Jahr enstanden sind.


    Bild 1: Eigentlich das allererste Eisenbahnfoto des Jahres konnte ich gegen 16:54 aufnehmen. Es zeigt den stündlichen RE 3 von Saarbrücken Hbf über

    die KBS 680 bis nach Mainz. Meiner Meinung wirklich top war das Wetter und die ersten Sonnenstrahlen für dieses Jahr. Bereits

    gegen Morgen zeigte sich die Sonne direkt und so nutzte ich das prima Fotowetter um ein paar Bilder zu machen.




    Bild 2: Weiter ging es leider etwas trüber und kälter am 02.01.2022, trotzdessen lies ich mich nicht vom "schlechten Fotowetter" beeinflussen

    und bin wieder nach Dudweiler geflitzt um am Bahnhof den Mars-Logistic Zug abzufangen. Pünktlich gegen 14:54 Uhr trudelte auch er ein.



    Bild 3: Am 03.01.2022 stand dann ein ganz klares Ziel auf dem Plan während die anderen Ausflüge mehr spontan waren. Am Montag hieß es 7:30 Uhr aufstehen, trotz Ferien. Begründet war das durch den täglich (bis auf Samstag) noch verkehrenden IC 2059 von Saarbrücken nach Stuttgart. Dieser verkehrte außerplanmäßig an diesem Morgen mit einer Sandwichgarnitur der Br 101 (DB 101 069-3 + am Zugschluss DB 101 048-) sowie einer vollständigen Garnitur auch bestehend aus einem IC-Steuerwagen.



    Bild 4: Leider nicht besonders gut fotografiert hab ich DB 101 048-7 sowie den Steuerwagen, da es gegen 9:00 Uhr immer noch in Scheidt an Licht mangelte

    und die ISO deshalb ausgleichen musste um überhaupt ein minimal scharfes Foto zu Stande bringen zu können.



    Bild 5: Bedeutend besser lief es dann am gleichen Tag noch gegen 11:00 Uhr in Bous am Kraftwerk. Hier konnte ich erstmals einige Rangierfahrten festhalten,

    die sich besonders im Raum des linken Stumpfgleises abspielten. Allerdings hätte ich auch fast Pech gehabt, denn der entgegenkommende Flüssigeisenzug, war auch schon im Anmarsch

    und den wollte ich keinesfalls verpassen.



    Bild 6: Aus dem Grund spurtete ich weiter nach vorne der 294 entgegen um den Flüssigeisenzug soweit ich weiß DGS 91306 gezogen von Saarrail 151 165-8, noch erwisch zu können.

    Zum Glück setzte der kurze Mischer gezogen von der 294 wieder seine Fahrt fort und die 151 wurde ein wirkliches Topmotiv.



    Bild 7: Im Anschluss an den Saarrailzug kam dann nochmal die umgesetzte 294 zurück und rangierte einige Male mit ihren Güterwagen auf dem Stumpfgleis.

    Anscheinend wurden die Wagen zu Weiterverarbeitung im nahegelegenen Werk beladen, denn sie kam immerhin nicht nur einmal nach vorne gefahren.



    Bild 8: WIeder nach kurzer Zeit kam sie dann mit den beiden freundlich und gut gelaunten Rangierern/Lokführern

    wieder zurück und rangierte einen anderen Mischer zurück auf die Gleise nahe des Bahnhofs Bous. Mittlerweile kündigte sich allerdings

    auch schon wieder der Saarrailzug an. So kam es fast wieder zum gleichen Spektakel. Die 294 fuhr dem Prellbock entgegen und stoppte glücklicherweise

    noch mit ein bisschen Spielraum. Nun war wieder umsetzten angesagt und der Zug setzte sich wieder in Richtung Bous in Bewegung.



    Bild 9: Wie ich dann festellen musste handelte es sich bei dem vermuteten Saarailzug nicht um diesen, denn die RB 12565 hatte sich vorgedrängelt und kam kurze Zeit später in Bous an.



    Bild 10: Nach weiteren 10 Min warten, kam dann auch der langersehnte Saarrailzug mit seinen Torpedopfannenwagen wieder

    zurück von der Dillinger Hütte und begegnete dem entgegenkommenden RB 12516 mit Endziel Merzig (Saar).

    Mit diesem letzten Beitrag wünsche ich euch allen nochmal viel Glück auf euren Foto-Ausflügen.

    Freundliche Grüße gehen auch nochmal an die beiden Lokführer der 294 ;)

    Meinen bisher wirklich besten und zugleich schlechtesten Tag hatte ich dieses Jahr 19.10.2021 . Ich weiß nicht ob es an diesem Tag einfach am Glück lag oder an meiner Hoffnung noch ein gutes Herbstmotiv zu bekommen. Aber insgesamt kann man schon sagen das es mit beidem etwas zu tun hatte. Am Dienstagmorgen bekam ich bereits kurz nach dem entspannten Aufstehen die Info, das am Abend die neubklebte Europa-Werbelok 101 057 den Weg ins Saarland finden würde. So wusste ich schon mal das ein ganz schönes Motiv auf mich wartete. Geplant war daher ein kleiner Ausflug nach St.ingbert. Allerdings bekam ich gegen 15:25 eine Eilmeldung das 140 423-5 zum Lackieren nach Saarbrücken fährt. Diese befand sich zu dem Zeitpunkt gerade bei der Durchfahrt durch Neustadt. Heißt mir blieben noch knapp 45 Minuten um von Dudweiler aus nach Scheidt zu düsen und sie dort abzufangen. Schnell schnappte ich mir mein Fahrrad und düste nach Scheidt. Dort angekommen gegen 16:00 Uhr lauerte ich wartete angespannt auf das Motiv. Um 16:10 Uhr bekam ich dann ein Meldung das die 140 gerade durch Bruchmühlbach-Miesau gefahren sei. Das hieß für mich das sich jetzt entscheiden konnte ob das Motiv via Neunkirchen oder St.ingbert fuhr. Zu meinem Glück kam die 140 via St.ingbert und brauchte nur knapp 15-20 min um Scheidt zu erreichen. Das freute mich natürlich um so mehr, da das mein bisher einziges Bild einer 140 wurde.


    Bild 1: 140 423-5 bei der Durchfahrt durch Scheidt



    Bild 2: Nachdem ich dann die kurze Tour absolviert hatte war leider nicht mehr genügend Zeit um noch nach St.ingbert zu radeln und so entschied ich mich nur kurz nach Hause zu fahren und dann direkt wieder nach Scheidt zu fahren. Zu meinem Pech erfuhr ich das genau in diesem Block zwischen 16:40 Uhr und 17:40 Uhr die frisch lackierte 103 das Saarland via St.ingbert als Leerzug verlassen hatte. Heißt ich hatte eines meiner Wunschmotive leider verpasst. Als ich dann gegen 17:40 Uhr wieder in Scheidt eintrudelte kam immerhin noch die 187 Werbelok mit einem langen Mischer. Das munterte mich wieder ein bisschen auf.



    Bild 3: Da es nach kurzer Zeit dann leider dunkel wurde und gegen 18:30 Uhr die Sonne fast vollständig verschwunden war, wurde mir klar das ich die 101 Werbelok nicht mehr fotografieren konnte oder zumindest nicht mehr als normales Bild. Stattdessen versuchte ich dann wie beim Süwex einen Langzeitbelichtung zu machen, die allerdings nicht das erwünschte Motiv erzielte.



    Bild 4: Beim IC 2058 war es dann tatsächlich so dunkel das kein normales Foto mehr möglich war. Hier machte ich dann auch eine Langzeitbelichtung die immerhin besser wurde als mit leeren Händen nach Hause zu gehen. Auch der weitere Nachsschuss war immerhin besser als gar nichts.


    Oh von den Postkarten hab ich auch noch welche aus meiner Kindheit, denn bei jeder Reise durfte ich mir im Kiosk im Saarbrücker Hbf eine Postkarte aussuchen. Darunter sind heute nur noch Motive, die man heute so nicht mehr fotografieren kann. Deshalb auch von mir ein paar Bilder.


    Genauso spannend wie alle anderen Bilder auch dieses des TGV 9552 (Frankfurt-Paris Est). Der Zugumlauf existiert zwar noch fast exakt so, nur mittlerweile verkehren stattdessen TGV Duplex Züge auf der Linie.



    Oder hier IC 556 (Frankfurt a. Main Hbf- Saarbrücken) durch Neustadt an der Weinstraße mit DB 181 200-4 und roten IC-Wagen.


    Hier unter anderem ICE 1651 "Maria Motessori (Saarbrücken-Dresden), befahren mit einer ICE T Garnitur.

    So, da in den letzten Tagen mal endlich wieder etwas unterwegs war, war ich mal wieder auf Tour. Das Motiv um das es sich handelte war DB 101 066-9 "Einziganders" Take a Pride Ride on the RAINBOW, die gestern und heute auf dem IC 2058 von Stuttgart Hbf nach Saarbrücken und auf dem Rückweg von Saarbrücken und Stuttgart Hbf pendelte.


    Bild 1: Da ich am ersten Tag als DB 101 066 Einziganders das erste Mal fuhr nur diese Bild hinbekam, hatte ich mir vorgenommen, sie unbedingt nochmal zu fotografieren. Denn ein Bild nur währrend der Abstellung ist nie so gut, wie eines auf freier Strecke. Und siehe da, heute Morgen als ich wie jeden Morgen die Werbezugübersichten las, stellte sich heraus, das die Einziganders wieder den IC 2058 gezogen nach Saarbrücken bringt. (Bild vom: 10.06.2021)



    Bild 2: Als ich dann heute Abend mich an der Strecke in Scheidt posizonierte, stellte sich heraus, dass der IC 2058 fast 1 h 30 min Verspätung, was sonst ungewöhnlich für den IC ist. Der Grund hierfür waren anscheinend "Gegenstände im Gleis". Aus diesem Grund musste ich die Zeit dann erst mal anders rumbekommen.



    Bild 3: In der Gegenrichtung bekam ich durch eine Verspätung von 15 Minuten auch den ICE 9555 von Paris Est nach Frankfurt, der wie immer mit einer Velaro D Garnitur unterwegs war.



    Bild 4: Wie immer war auch ein Bild des RB dabei. Hierbei handelte es sich um den Umlauf RB 12542, der Bis Trier verkehrte.



    Bild 5: Nach geraumer Zeit hatte ich dann nochmal Glück und es kam ein Güterzug mit leeren Schotterwagen, der wie gefühlt alles in Richtung Saarbrücken fuhr.



    Bild 6: Dann nach ewigem Warten gegen 20:32 Uhr fuhr sie dann auch durch Scheidt (Saar). Zu diesem Zeitpunkt hatte sie laut DB gute 75 Minuten Verspätung. Gefahren wurde wie auch gestern mit einer Sandwich Garnitur bestehen aus 8 IC 1 Wagen, DB 101 066-9 "Einziganders" und DB 101 113-9.


    Bild 7: Durch die Verspätung gab es dann noch für mich einen kleinen Vorteil denn der ganze Zug musste dem RB hinterherfahren ,der natürlich ein wenig trödelte. Dadruch wurde dann der hinterherfahrende IC ausgebremst und musste vor dem haltzeigenden Hauptsignal anhalten. Wodurch es mir gelang bei der Durchfahrt ein so gut wie unverwackeltes Foto zu machen. Genauso konnte ich noch diesen Nachschuss machen, da der Zug vollständig zum Stehen kam.

    Schade das ich diese Zeiten nie erlebt hab und erleben werde???

    Naja klar damit hast du recht, geht mir auch so, aber ich denke auch man sollte nach vorne blicken und so denken,

    das alles was jetzt aktuell ist in 20 Jahren auch wieder Geschichte ist bzw. auf manchen Strecken wird bereits in 5 Jahren oder schon früher

    Geschichte geschrieben werden. Und bis zum Deutschlandtakt wird sich auch nochmal viel ändern. Bis dahin sollte man einfach das

    Beste aus dem machen, was es jetzt noch gibt.

    Mal wieder nach knapp 3 Wochen Stillstand kommt heute ein neuer Beitrag. Die Beiträge sind übrigens alle aktuell, da ich diese erst heute morgen in Homburg, Kaiserslautern und Saarbrücken fotografiert habe. Es waren wirklich viele schöne und vor allem besondere Motive mit dabei. Darunter unter anderem eine Br 203, eine Br 185 Werbelok, genauso auch noch ein Bauzug. Geplant waren eigentlich andere Motive wie eine Br 181 mit 5 DE 18 nern und auch eine Br 193 Werbelok, die allerdings alle nicht kamen.



    Bild 1: Wie meist auch wochentags verkehrte ein Dreibein oder auch Br 363 in Homburg. Sie rangierte jedoch heute morgen keine Wagen, sondern machte nur eine kleine Spazierrundfahrt, wenn man das so nennen kann



    Bild 2: Als nächstes kam dann etwas völlig unerwartetes nämlich eine DB 203 316 der Netz Instandhaltung. Diese war allerdings nicht wie gewohnt im Schritttempo, sondern schon fast mit Eiltempo unterwegs. Innerhalb von wenigen Sekunden rauschte sie an mir vorbei. Vermutlich hatte sich auch am voherigen Abend den Kranzug bis nach SSR geschleppt und fuhr dann am Morgen wieder zurück.



    Bild 3: Fast genauso unerwartet kam dann wenige Minuten später auch noch ein Bauzug der Monti Gmbh aus Neunkirchen nach Kaiserslautern. Dieser war ebenfalls nicht langsam unterwegs.



    Bild 4: Gegen 10:00 Uhr konnten wir dann auch noch dieses seltene Exemplar einfangen, das mit einem Marszug nach München via Neunkirchen verkehrte. Der Lokführer war zum Glück gut gelaunt und machte Lichthupe. Danke nochmal an den Lokführer;).



    Bild 5: Normale Züge verkehrten natürlich an diesem Sonntag auch. Hier zu sehen der RE 1 von Saarbrücken nach Homburg (Saar) Hbf.



    Bild 6: Nach wenigen Minuten hatten wir dann auch noch ein letztes Mal Glück . Zu Sehen bekamen wir diese Beiden 185 er ( ATLU 185 518 / 519 ) von ATLU auf dem Weg nach Kaiserslautern. Nach diesem Güterzug war dann allerdings erstmal wieder Ruhe in Homburg. Dies blieb auch noch eine ganze Weile so. Bis auf den TGV verkehrten nur die planmäßigen Regionalzüge nach Saarbrücken, Illingen, Kaiserslautern etc.



    Bild 7: Innerhalb geraumer Zeit entschieden wir uns dann noch einen kleinen Kurztrip nach Kaiserslautern zu machen. Dort hatten wir unter anderem vor die geplante 181 zu fotografieren. DIese hatte zum Zeitpunkt der Ankunft in Kaiserslautern jedoch laut anderen Spottern bereits 180 Minuten Verspätung. Nach einigen weiteren Eilmeldungen erfuhren wir dann das die 181 vollständig aus dem Plan gestrichen wurde und diese stattdessen nur bis Trier über Mainz verkehrte. In Kaiserslautern bekamen wir ansonsten noch diese 425 zu sehen, die gegen Mittag auf der S2 nach Mosbach fuhr.



    Bild 8: Auch verkehrte wie immer auf der RB 66 nach Lauterecken Grumbach eine Garnitur 643.




    Bild 10: Zum krönenden Abschluss konnten wir dann noch eine DE 18 der CFL in Jägersfreude fotografieren, die dort anscheinend schon seit heute Morgen stand. Schreibt gerne wie euch die Beiträge gefallen haben. Falls ihr Fragen zur 181 oder zu anderen Dingen habt, stellt sie gerne.

    Liebe Grüße, Nils;)^^.

    Schöne Bilder! Die 225 004 habe ich wegen der Verspätung nur noch aus dem Zug gesehen und das an einer Sau blöden Position.

    Oh das ist ärgerlich. Ich hatte Glück, das ich doch noch weiterhin gewartet habe, denn ansonsten hätte ich sie auch nicht mehr bekommen. Ich war danach so tiefgefroren, das ich direkt nach Hause gefahren bin.

    Am heutigen Mittwochmorgen war wie angekündigt einiges im Saarland los. Außer den beiden fahrplanmäßigen Zügen ( BR 101 CEWE Fotobuch und der WRS 225 004) war auch ein Bauzug in Saarbrücken am Hauptbahnhof. Genauso kam auch noch ein Kesselzug mit DB 145 036. Beginnen wir mit dem ersten Beitrag


    Bild 1: Leider ist mir dieses Bild leicht misslungen, da ich unter anderem den Stromabnehmer abgeschnitten habe und auch die Gesamtqualität des Bildes nicht sehr gut ist. Immerhin konnte ich überhaupt ein Bild von DB 101 076-8 CEWE Fotobuch machen.



    Bild 2: Besser gelungen ist mir das Bild bei der Ausfahrt des IC. Zwar ist dieses auch ein wenig unterbelichtet, aber das war auch irgendwie meine Absicht um das Bild etwas morgentlicher zu gestalten. Danke noch an den Lokführer der Lichthupe für meinen Freund und mich gemacht hat.



    Bild 3: Außer dem IC stand auch noch auf Gleis 1 in Richtung des Hauptbahnhofs noch eine Bauzug. Dieser war unter anderem zu diesem Zeitpunkt schon schwer am Arbeiten. Wie man erkennen konnte, werden im Bereich des Gleises die Holzschwellen durch neue Betonschwellen ersetzt. Bereits vor einer Woche wurden auch im Bereich der Abstellung die Gleise und Prellböcke durch neue ersetzt. Nach einiger Zeit gegen 9:07 fuhr ich dann mit meinem Freund weiter nach Niederwürzbach wo wir noch einige Zeit auf einen weiteren Zug warteten.



    Bild 4: Leider verzögerte sich die Ankunft des geplanten Leerzuges um einiges. Stattdessen konnte ich dann noch diese Aufnahme dieses Desiros der DB in Niederwürzbach machen.



    Bild 5: Auch den Gegenzug in Richtung Pirmasens konnte ich noch fotografieren. Da nun schon einige Zeit vergangen war, wurde mir irgendwann kalt, da die Temperatur zu diesem Zeitpunkt 0° Grad betrug.



    Bild 6: Doch dann nach über einer Stunde Verzögerung der Planmäßigen Abfahrt kam sie dann endlich. Die genau wie erwartete WRS 225 004-1, die an diesem Tag von Karlsruhe Hbf über Landau Hbf, Pirmasens Nord, Zweibrücken und natürlich Niederwürzbach bis nach Saarbrücken Hbf verkehrte. Sogar verkehrte sie noch weiter über Trier, Gerolstein und Jünkerath bis in den Duisburger Hafen. Dort soll sie heute noch mit einer Verspätung von ca. 1 Stunde um 17:38 Uhr eintreffen.


    Liebe Grüße,

    Nils;):)

    Vor einer Woche war es mal wieder soweit. Ich musste unbedingt mal nochmal eine Tour machen und da ich auch von ein paar Kollegen erfahren hab, das an diesem Wochenende eine Br 628 auf der Niedtalbahn fahren würde, war meine Wochenende eigentlich schon perfekt. Statt wie gewohnt nur die Züge von außen zu fotografieren, begab ich mich auch mal ins Innere.


    Bild 1: Los ging es natürlich wie geplant in Dillingen, hier konnte ich noch ein Foto von einer ehemaligen Laderampe aus einfangen.

    Genau fahrplanmäßig kam DB 628 479 pünktlich in Dillingen.



    Bild 2: Daraufin ging es dann wieder zum Bahnhof, wo der 628 bereits umgerüstet hatte und bereit zur Abfahrt stand. Jedoch musste er noch eine Weile warten da seine planmäßige Abfahrt erst gegen 15:44 Uhr.



    Bild 3: Innen angekommen erwartete meinen Kollegen und mich ein Bild, wie in den 90er Jahren. Denn anscheinend hatte die DB statt die 628 zu modernisieren neue Triebwagen angeschafft. Doch das zahlte sich nicht besonders gut aus. Einige der neueren Triebwagen waren meist nicht einsatzbereit und standen deshalb in Saarbrücken zur Reperatur. So gut wie die Br 628 ist eben kein Triebwagen und tatsächlich auch 2021 fahren teilweise noch im Ersatzverkehhr noch Fahrzeuge der Br 628. Auf der Strecke Lebach-Jabach ist dies leider nicht mehr der Fall, da die Strecke bereits Ende 2019 von Vlexx übernommen wurde und nun mit Fahrzeugen der Br 620/622 und der Br 642 befahren wird.



    Bild 4: Nach ca. 10 Minuten erreichten wird dann auch schon unsere Enstation Niedaltdorf. Statt bis zum eigentlichen Endbahnhof Bouzonville

    weiterzufahren und damit die französische Grenze zu überfahren, entschied sich die DB die Strecke 1998 nur noch mit Sonderzügen zu befahren und damit den Karfreitagsmarkt an Karfreitag anzubinden. Die normalen Zugpaare zwischen Dillingen und Niedaltdorf verkehrten von da an auch wie gewohnt nur im Stundentakt. Aber immerhin andererorts wie auf der Strecke Zweibrücken-Homburg sah die DB keinen Bedarf mehr und legte die Strecke still. Ich denke wir sollten froh drum sein, dass diese Strecke überhaupt noch bedient wird.



    Bild 5: Um noch ein paar schöne Motive mit nach Hause zu bringen warteten wir auch noch an der Strecke, um den 628 auch mal in der Natur zu erleben ( Bild ist entstanden in Hemmersdorf in Richtung Niedaltdorf ).



    Bild 6: Auch vor dem Bahnhof Hemmersdorf gelang mir noch zum Abschluss noch ein Foto allerdings kam der 628 so schnell angefahren, dass das Foto leicht verwackelte. Das war es soweit erst mal wieder von den Einsätzen auf der Niedtalbahn soweit ich es mitbekommen habe, fuhr der Ersatz 628 nur am Wochenende, was unter anderem ein paar Fotografen anlockte.