Posts by saarrail

    Klimawandel ?


    Septemberrekord von 34°C möglich
                                           
    Am Dienstag (15.09.2020) geht es sonnig weiter. Am
    Morgen werden 10°C bis 18°C gemessen.
    Tagsüber sind neue Septemberrekorde mit
    bis zu 34°C möglich. Auch am Mittwoch
    scheint häufig die Sonne.
                                           
    Es ziehen aber mehr Wolken auf. In der
    Frühe werden 11°C bis 18°C, am Mittag
    28°C bis 32°C erreicht. Am Donnerstag
    ist es bei Sonne und ein paar Wolken-
    feldern nicht mehr so heiß.
                                           
    Die Temperaturen stiegen von 11°C bis
    17°C auf 20°C bis 25°C. Am Freitag wird
    wieder viel Sonnenschein erwartet. In
    der Frühe werden 7°C bis 13°C, am Nach-
    mittag 20°C bis 25°C gemessen.



    Quelle : Saartext-Seite 163 vom 13.09.2020



    Edit 15.09.2020 (x2) :


    Waldbrandgefahr und sinkende Flusspegel
                                           
    Die Waldbrandgefahr wird im Saarland
    aktuell als hoch eingestuft. Das ARD-
    Wetterzentrum teilte mit, im September
    seien bisher nur drei Prozent des übli-
    chen Monatsmittels an Regen gefallen.
                                           
    In Perl-Nennig gab es demnach mit ins-
    gesamt 0,2 Liter Regen auf den Quadrat-
    meter im Grunde keinen nennenswerten
    Niederschlag. Großflächiger Regen sei
    vorerst nicht in Sicht.
                                           
    Außerdem spiegele sich die Trockenheit
    in den sinkenden Pegelständen der Flüs-
    se und Bäche in der Region. Bereits im
    Juni, Juli und August ist im Saarland
    zu wenig Regen gefallen.



    Quelle : Saartext-Seite 120 vom 15.09.2020






    Einen schönen (Rest-) Sonntag wünscht


    Harald

    Verband will Akku-Hybrid-Züge einsetzen
                                           
    Im Schienenpersonennahverkehr Rhein-
    land-Pfalz Süd sollen künftig Akku-Hy-
    brid-Züge fahren. Nach Angaben des zu-
    ständigen Zweckverbands werden dafür
    "Oberleitungsinselanlagen gebaut.
                                           
    Verbandsdirektor Heilmann sagte dem SR,
    dort würden die Batterien der Züge auf-
    geladen. Betroffen seien u.a.die Stre-
    cken Karlsruhe-Pirmasens-Saarbrücken
    und Karlsruhe-Neustadt-Kusel.
                                           
    Geplante Standorte seien etwa Kusel,
    Pirmasens Nord oder Landau. Die Maßnah-
    men seien bereits europaweit ausge-
    schrieben. Die Ergebnisse der Aus-
    schreibung würden im Frühjahr erwartet.


    Quelle : Saartext -Seite 129 vom 11.09.2020


    Dazu mein Kommentar : am besten bestellt man die Züge gleich

    bei Bombardier, da kann man mit schneller Liefeung rechnen ! ^^


    VG und ein schönes Wochenende


    Harald

    Hallo Thomas,


    vielen Dank für den Link !


    Jetzt wissen wir auch, dass SEL externe Expertise mit ins Boot geholt hat,

    hatte ich mir aber schon gedacht.

    Da sind wohl einige begabte Tüftler am Werk - Respekt davor !


    Edit 15.08.2020 : es handelt sich bei BPS sozusagen um ein "privates Werk" ,

    sehr traurig, wenn man mal bedenkt, wie viele geniale (Alt-) Tfz hätten

    vor Bender bzw. Steil etc. gerettet werden können. ;(



    https://www.sf-wittenberge.de/…gebroschu%CC%88re_web.pdf


    VG und schönes Wochenende


    Harald

    Saarbahn soll neue Fahrzeuge erhalten


    Die 20 Jahre alte Saarbahn-Fahrzeug-
    flotte soll ab 2024 ersetzt und tech-
    nisch auf den neuesten Stand gebracht
    werden. Nach Saarbahn-Angaben ist die
    Ausschreibung für Hersteller gestartet.
                                           
    Um die Kosten zu senken, kooperiert die
    Saarbahn mit anderen Verkehrsbetrieben.
    Die ersten vier der 28 Fahrzeuge sollen
    im Sommer 2024 ankommen. Sie werden
    vollklimatisiert und WLAN-fähig sein.
                                           
    Zudem soll ein Fahrerassistenzsystem
    bei Kollisionsgefahr automatisch brem-
    sen. Die Kosten betragen 110-130 Mio.
    Euro. Die Saarbahn hofft, durch die
    Großbestellung bis zu 28 Mio.zu sparen.


    Quelle : Saartext-Seite 119 vom 08.08.2020


    VG


    Harald

    Hallo Leute,


    in Punkto Saarbahn folgende Info :


    https://www.saarbahn.de/artikeldetail/article-5f2bcafec0104


    Aus wirtschaftlichen Gründen werden von den 28 Zügen 15 mit einer Zwei- und 13 mit einer Einsystemtechnik ausgestattet. Die Fahrzeuge mit einer Einsystemtechnik können mit 750 Volt Gleichspannung Straßenbahnstreckenabschnitte und Eisenbahnstrecken befahren. Die Zweisystemfahrzeuge können zusätzlich dabei sowohl auf Strecken mit 750 Volt Gleichspannung sowie mit 15000 Volt 16 2/3 Hz Wechselspannung verkehren.


    Dazu meine Frage : in Brebach haben wir doch 15 kV, wie sollen die 13 Fahrzeuge mit Einsystemtechnik dort hingelangen ?


    Ein schönes Wochenende wünscht


    Harald

    Für mich gibt es nach Jahrzehnten nur ein treffendes Wort : Resignation !

    Wir können das Problem mit (vertretbarem) Aufwand nicht lösen,

    so sieht die Kapitulation des Rechtsstaats aus, sehr bitter.


    VG


    Harald

    Klasse Bilder, Manfred !


    Wie schön, dass unsere "Frau Hundert" wenigstens für die Trafotransporte ins Illtal zurückfindet !


    Wer ist eigentlich für die Unterhaltung der Infrastruktur in Eppelborn (wirtschaftlich) zuständig ?

    Ich vermute RWE bzw. VSE. Der Weg von SNK nach Uchtelfangen ist in Punkto Schwertransport mit

    Sicherheit teuerer als die Route via Eppelborn bzw. ab Eppelborn nach Uchtelfangen.

    Gehen da nicht auch alte Trafos zurück oder ist dies nur eine Ergänzung des Umspannwerks ?


    VG


    Harald

    Hallo liebe Foraner,


    hier mal ein Bild von 1440 014 in SSH am 28.07.2020


    Es sollen mitlerweile 7 Talent 3 für Vlexx bei uns verfügbar sein, d.h. seit dem

    Fahrplanwechsel im Dezember 2019 sind lediglich 4 hinzugekommen.


    8442 142 nebst Konsorten in der Abstellung


    Un noch eine "Smiling Cat", diesmal 1440 018 als RB nach SHO


    VG


    Harald

    S-Bahn Homburg-Zweibrücken kommt
                                           
    Die S-Bahn-Verbindung Homburg-Zweibrü-
    cken kommt. Verkehrsministerin Rehlin-
    ger und die rheinland-pfälzische Minis-
    terpräsidentin Dreyer teilten mit, eine
    wichtige Hürde sei nun genommen.
                                          
    Der Entwurfsplan sei abgeschlossen. Das
    Planfeststellungsverfahren werde nun
    vorbereitet und eingeleitet. Auch sei
    die finanzielle Belastung für die Bun-
    desländer nicht mehr so hoch.
                                           
    Der Bund habe seine Förderquote erhöht.
    Das Saarland muss für die Reaktivierung
    nur noch rund zwei Millionen Euro statt
    der ursprünglich geplanten 4,7 Millio-
    nen Euro aufbringen.


    Quelle : Saartext-Seite 113 vom 10.07.2020


    VG


    Harald

    Hallo Manfred, hallo Forum,


    da ich selbst noch nie ein Album erstellt habe, hier mal der Versuch einer Definition:


    Album, d.h. eine gewisse Zahl von Bildern in festgelegter Reihenfolge mit individuellen

    grafischen Gestalltungsmöglichkeiten (?)


    Welche(s) Dateiformat(e) hat so ein Album ?


    Mit welcher Software kann man es erstellen ?


    Welche (Alben-)Dateiformate sind in Bezug auf unser Forum kompatibel ?


    Mal sehen, ob wir den Fehler bzw. das Problem durch Logik und/oder Analyse finden können !


    LG und schönes Wochenende


    Harald

    Hallo Dirk, hallo Forum,


    das EBA ist eine (staatliche) Prüfstelle, die in der Tat Tfz, Strecken, LST etc. prüfen soll.

    Aber hier soll das EBA ein Gutachten prüfen, klingt für mich so, als ob die Prüfer die Prüfer prüfen. ^^


    VG


    Harald

    Bahnverkehr auf Draisinenstrecke?
                                           
    Auf der stillgelegten Bahnstrecke zwi-
    schen Altenglan und Staudernheim könn-
    ten in einigen Jahren wieder Personen-
    züge fahren. Eine entsprechende Mach-
    barkeitsstudie wird nun erstellt.
                                           
    Der für den Nahverkehr zuständige
    Zweckverband hat sie in Auftrag gege-
    ben. Nach einer ersten Kostenschätzung
    soll entschieden werden, ob das Projekt
    wirtschaftlich sinnvoll ist.
                                           
    Die Landkreise Kusel und Bad Kreuznach
    unterstützen die Studie. Die Strecke
    wurde in den 1990ern stillgelegt. Seit
    einigen Jahren können dort Draisinen
    für Tagesausflüge gebucht werden.


    Quelle : Saartext-Seite 118 vom 11.06.2020


    Einen schönen (Rest-) Feiertag wünscht


    Harald

    Hallo Christian, hallo Forum,


    Gutachten, Wirtschaftlichkeitsprüfung, Planfeststellung, Ausschreibung ....


    Dazu meine Frage (auch z.B. in Bezug auf den Fall Reaktivierung HOM -ZW) :

    welche Rolle spielt nun das EBA in diesem Spiel ?


    Kommunen, Länder, Bund, Politik,Verkehrsverbünde, Zweckverbände, EBA, EVU.....

    Sorry, in diesem bürokratischen Wald sehe ich kaum noch Bäume ;(


    VG


    Harald


    Edit : 08.06.2020 : Korrektur

    Gutachten zur Sanierung der Bahnstrecke
                                           
    Die Sanierung der Bahnstrecke zwischen
    Merzig und Losheim könnte zwischen vier
    und 28 Millionen Euro kosten. Das geht
    aus einem Gutachten hervor, das die Ge-
    meinde Losheim vorgelegt hat.
                                           
    Die günstigste Variante eignet sich nur
    für den Betrieb der Museumsbahn, die
    teuerste wäre ein elektrifizierter Aus-
    bau der Strecke. Die Plattform Mobili-
    tät unterstützt eine andere Lösung.
                                           
    Sie würde den Betrieb mit Dieselzügen
    ermöglicht und 16 Millionen Euro kos-
    ten. Das Verkehrsministerium will die
    Ergebnisse des Gutachtens dem Eisen-
    bahnbundesamt zur Prüfung vorlegen.


    Quelle : Saartext-Seite 114 vom 03.06.2020


    VG


    Harald

    Hallo Jörg,


    an dieser Stelle doch mal ein paar Worte des Respekts un der Anerkennung.

    Neben den einzigartigen Bildern sind es auch hier wieder die vielen Stunden an der Strecke

    (in der Vergangenheit) und abermals die vielen Stunden fürs Einscannen, Bearbeiten,

    Hochladen, Beschriften bzw. Editieren (in der Gegenwart) gewesen, die aus meiner Sicht absolut

    positiv zu bewerten sind.


    Ich erlaube mir Folgendes (sicher auch im Namen vieler in diesem Forum) anzumerken :

    Der Name Jörg Klawitter steht nun seit ca. 4 Jahrzehnten für eine großartige Bahnfotografie,

    vielen Dank für alles, lieber Jörg und weiterhin gutes Gelingen !


    VG


    Harald

    Hallo Hans-Joachim,


    hast du noch ein anderes ObjeKtiv zu Test ?


    Sind Gehäuse und Objektiv vom gleichen Hersteller (welche Marke ?)


    Evtl. mal die Kontakte am Gehäuse und Objektiv mit einem

    Radierbleistift vorsichtig reinigen (könnten verschmutzt sein).


    Evtl. kann man bei Foto G. in der Saarbrücker Diskontopassage eine (Kostenlose ?)

    Prüfung beider Komponenten durchführen.


    VG


    Harald